Windows-Sprunglisten sichern

Windows-Sprungliste (hier: Excel)
Windows-Sprungliste (hier: Excel)

Sprunglisten (engl. „Jumplists“) sind eine Funktion, die mit Windows 7 eingeführt wurde. Dabei handelt es sich um Listen, welche an die Taskleistensymbole angeheftet werden und diese so erweitern. Dadurch können Sie schneller und komfortabler auf Dokumente, Aufgaben und andere Programmfunktionen zugreifen.

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie man Sprunglisten in Windows 7 und 8.1 sichern und wiederherstellen kann.

Das Sichern der Sprunglisten ist sehr einfach. Alles, was Sie tun müssen, ist, den Windows-Explorer zu öffnen und zu dem Pfad zu navigieren:

  %APPDATA%\Microsoft\Windows\Recent\AutomaticDestinations

und

  %APPDATA%\Microsoft\Windows\Recent\CustomDestinations

(Sie können diese Pfade rauskopieren und in die Adresszeile des Explorers einfügen)

 

Sichern Sie alle Dateien in diesen beiden Ordnern.

Jumplist-Einträge im OrdnerJumplist-Einträge im Ordner
Jumplist-Einträge im Ordner

Alternativ können Sie diese Batch-Datei von maketecheasier herunterladen und ausführen, was den gesamten Prozess automatisiert. Die Batch-Datei erstellt einen „Jump-Listen-Backup“-Ordner auf Ihrem Desktop und kopiert alle Sprunglisten-Dateien hinein.

 

Um die Sprunglisten wiederherzustellen, kopieren Sie einfach die Dateien, die Sie zuvor gesichert haben, in die gleichen Ordnerpfade auf dem Ziel-PC.

Alternativ können Sie auch hier wieder eine Batch-Datei einsetzen ( Download); wichtig ist dabei, dass alle Programme mit den gleichen Versionsnummern wie auf dem Quell-PC installiert sind.

Der Bildschirm kann beim Wiederherstellen kurz flackern.

Danach ist die Wiederherstellung abgeschlossen und die Sprunglisten / Jumplisten tauchen mit den gewohnten Einträgen wieder auf.

Windows-Sprungliste (hier: Excel)
Windows-Sprungliste (hier: Excel)
FavoriteLoadingTipp merken

Ersten Kommentar schreiben

Antworten